1. Home
  2. Quimus Wissen
  3. Lagerbestellung

Lagerbestellung

Fügen Sie beliebige Titel einer neuen Lagerbestellung zu und ändern Sie zu jedem Zeitpunkt die Menge, den Bestellweg und die Bestellzeichen. Sie haben bei Lagerbestellungen alle Möglichkeiten, die auch für Kund*innenbestellungen bestehen. Die Vorbelegung für Positionen lässt Sie größere Bestellungen einfach zusammenstellen und hilft bei der Stapelerfassung.

Lagerbestellung erstellen

Bibliografieren Sie einfach die gewünschten Artikel und fügen Sie diese einer neuen Lagerbestellung hinzu. Sie können mehrere Lagerbestellungen anlegen und Ihnen Artikel zuweisen.

Eine angefangene Lagerbestellung steht so lange zur Verfügung, bis sie abgeschlossen wird. Das schafft Ihnen die Möglichkeit, der Bestellung jederzeit Titel hinzuzufügen und Mengen anzupassen. Natürlich können Sie auch den Namen der Lagerbestellung ändern.

Innerhalb der Bibliografie und dem WWS sehen Sie auf einen Blick alle angefangenen Kunden- und Lagerbestellungen sowie Ihre Merklisten.

Bestellzeichen vergeben

In einer Lagerbestellung kann für jede Position ein individuelles Bestellzeichen vergeben werden. Klappen Sie dafür die Position auf und geben Sie das gewünschte Zeichen ein. Dieses Zeichen wird auf dem Lieferschein mit angegeben. So lassen sich einzelne Positionen gut zuordnen und bereits beim Bestellprozess organisieren. Wenn Sie kein eigenes Bestellzeichen vergeben, wird auf dem Lieferschein als Standard „Lager“ angegeben.

Bestellweg auswählen

Für eine Lagerbestellung können Sie den Bestellweg für jede einzelne Position eigenständig festlegen. Als Standard ist der Bestellweg Libri ausgewählt, Sie können aber auch den Bestellweg Verlag nutzen.

Wird der Bestellweg Verlag ausgewählt und die Lagerbestellung abgeschlossen, so werden diese an den Bestellvorrat übergeben und können dort weiter bearbeitet werden. Lagerbestellungen an Libri können sofort übermittelt werden und sind dann vollständig abgeschlossen. Die Auswahl in der Spalte sofort macht dies auf einen Blick kenntlich.

Vorbelegung für Positionen

Für Lagerbestellungen und auch Kundenbestellungen können Vorbelegungen für Positionen festgelegt werden und ermöglichen eine bequeme Stapelerfassung. Beim Hinzufügen einer neuen Position in die Bestellung wird die Vorbelegung übernommen. So können Bestellweg und Bestellzeichen einfach für ganze Bestellungen festgelegt werden. Eine festgelegte Vorbelegung bleibt gespeichert, auch wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt über die Bibliografie die Bestellung mit weiteren Artikeln ergänzen.

Sie haben die Möglichkeit einen EAN Präfix hinzuzufügen. Damit lassen sich schnell mehrere Artikel von beispielsweise demselben Verlag in der Bestellung ergänzen. Nach Festlegung eines Präfix, können Sie eine EAN schneller vervollständigen und fügen Artikel mit der ENTER-Taste der Bestellung hinzu. Ein Vorteil, wenn Sie mit manuellen Listen konfrontiert sind.